Neu: Verlängert bis 28. Oktober

Aufgrund des großen Zuspruchs haben wir die Ausstellung um drei Wochen bis Ende Oktober verlängert. Das Hanomag „Kommissbrot“ (offiziell: „2/10 PS“) war der erste deutsche Kleinwagen, der am Fließband entstand. Zu sehen sind unter anderem eine orignale 35 Meter lange Produktionsstraße sowie zwölf Modelle in verschiedenen Versionen - vom ADAC-Werkstattwagen bis zum Rennwagen aus Korbgeflecht. 

 

Bilder der Ausstellung finden Sie hier, Eindrücke vom großen Hanomag-Treffen Anfang September hier 

 

Öffnungszeiten:  Bis 28. Oktober, sonntags, 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist nur über das Straßenbahnmuseum möglich.  

Das Buch zur Ausstellung

Begleitend zur Ausstellung ist jetzt in zweiter Auflage der überarbeitete und erweiterte Bildband zum kleinen Hanomag erschienen. Dieses reich illustrierte Buch schildert in 10 Kapiteln den Werdegang des Kleinwagens, seine Produktion am „laufenden Band“, den Einsatz im Rennsport, persönliche Erinnerungen, Anekdoten und Geschichten bis in die Gegenwart. Auch zwei Beiträge über die Klein-Lkw-Version sowie die Rekonstruktion des Fließbandes finden sich hier. 

 

Horst-Dieter Görg (Hrsg.): 90 Jahre Hanomag Kommißbrot. Mit Beiträgen von Torsten Hamacher, Wilhelm Höpfner, Christian Jäger, Werner Knott, Michael Mende und Dieter Tasch. Olms-Verlag 2018, 112 Seiten, Hardcover, 24,90 Euro. Hier zu bestellen.

 

Eindrücke vom Hanomag-Treffen am 1. und 2. September


Fahrrad-Katalog erschienen

 

Für alle, die es nicht in die Ausstellung geschafft haben: Unser 56-seitiger Katalog mit Bildern aller Exponate ist erschienen. Die Broschüre enthält auch Beiträge zur Geschichte des Fahrrads in Hannover, über die Rolle des Fahrrads für die Arbeiterbewegung, bunte Beispiele der Fahrradwerbung im Wandel der Zeit und vieles mehr. Sie ist im Olms-Verlag erschienen und kann hier bestellt werden. 

Mobile Welten in der Presse

Die Hannoversche Allgemein Zeitung hat uns besucht. Hier der Bericht