Aktuelles

Mehr als 1000 Besucher

Die erste Ausstellung des Mobile Welten e.V. ist am 3. Oktober erfolgreich zu Ende gegangen. Über 1000 Besucher sind gekommen - rund 400 davon am Eröffnungstag. Der zweiterfolgreichste Tag war der 13. August mit über 200 Gästen. Nun zieht die Wanderausstellung weiter ins IFA-Museum Nordhausen. Dort wird sie vom 4. November bis 17. Dezember zu sehen sein. Wir danken allen Besuchern, Leihgebern, Partnern, Mitgliedern sowie Stadt und Region für ihre Unterstützung!

Mitgliederversammlung am 9. Juni 2017 

Am 9. Juni 2017  fand  die Mitgliederversammlung des Fördervereins Mobile Welten e.V. in den Räumlichkeiten des Straßenbahnmuseums (HSM) in Wehmingen statt. In diesem Jahr wurde auch der Vorstand neu gewählt. Alte und neue Vorsitzende sind  Bernd Lange (1. Vorsitzender) und Dr. Uwe Groth (2.Vorsitzender). Als Kassenwart wurde Harald Back bestätigt. Für den Posten des Schriftführers wurde Gregor Honsel gewählt. Ferner 7 Beisitzer. Insgesamt waren 23 Mitglieder des Vereins anwesend. Vor der Sitzung wurde auch das neue Domizil der Mobilen Welten, das Gebäude "Salzmühle", besichtigt in dem bereits viele Exponate untergebracht sind. Dieses Gebäude wird von der Stadt Sehnde zur Verfügung gestellt und  von den Mobilen Welten betrieben und erhalten werden.

 

Bernd Lange stellte auf der Mitgliederversammlung den Stand des Nutzungskonzepts sowie die Weiterentwicklung der Mobilen Welten vor. Ferner erläuterte er die Synergien und die gute Zusammenarbeit mit dem Straßenbahnmuseum HSM, das vom Konzept des öffentlichen Nahverkehrs her die Mobilen Welten gut ergänzt. Das Straßenbahnmuseum stellte uns auch den Sitzungssaal zur Verfügung.

9. Juni 2017
Der Förderverein Mobile Welten ist umgezogen nach Wehmingen bei Sehnde, auf ein Gelände der Stadt Sehnde, auf dem auch das Straßenbahmuseum  HSM untergebracht ist. Auf diesem Gelände stehen in der ehemaligen "Salzmühle" fünf Etagen zur Verfügung, für die gerade die Nutzungsplanung läuft.  Im Rahmen des Umzuges von den EilersWerken wurden in den letzten Monaten weitgehend alle Exponate dorthin in mehrere Gebäude auf dem Gelände transportiert. 

 

 

Vor der Mitgliederversammlung am 9.6.2017  bestand die Möglichkeit die Räumlichkeiten der "Salzmühle" zu besichtigen, in denen bereits viele Exponate der Mobilen Welten untergebracht sind

. . .

. . .  wie hier zu sehen die Fahrradausstellung in der 1. Etage. Für die Öffentlichkeit wird das Erdgeschoss und die 1. Etage bereits im August im Rahmen einer mehrwöchigen nationalen Fahrradausstelllung und einer  Fahrradsternfahrt geöffnet. Namhafte Hersteller haben ihre Teilnahme bereits avisiert.  Die in der Salzmühle befindlichen Exponate können bereits von den Mitgliedern weiter restauriert werden. Weitere Großexponate sind auf dem Gelände verteilt. So wird zum Beispiel in einem externen Gebäude mit unseren Feuerwehrexponaten demnächst eine Feuerwache entstehen. Durch diese und ähnliche geplante Maßnahmen wird auch das Gelände des Straßenbahnmuseums aufgewertet und weitere Besucher angezogen.

Die Grundsubstanz des Gebäudes "Salzmühle"  ist sehr solide. Das Dach und die Regenfallrohre sind weitgehend saniert. Der antike Charakter des Gebäudes passt hervorragend zu den vorhandenen Exponaten. Etwas Farbe, neue Elektrik sowie Fenster und Türsanierung schon kann es losgehen. Die Auflagen des Denkmalschutzes und des Bauamtes dürften sich in diesem Objekt in Grenzen halten und finanzierbar sein.  Das haben erste Vorgespräche ergeben.

22. Januar 2015

Sehen Sie sich auch einmal eine Auswahl von Exponaten in unserer Bildergalerie an.

14.Dezember 2014

Die Machbarkeitsstudie ist von der beauftrag-

ten Fa. CIMA dem Förderverein mit positivem
Ergebnis übergeben worden. Die Studie um-
fasst 97 Seiten. Interessierte Sponsoren und
Kapitalgeber können die Studie beim Vereins-
vorsitzenden Bernd Lange per Mail anfordern.

mail@bernd-lange.de

04. Mai 2013
Saisoneröffnung bei den Mobilen Welten e.V.

 

Aus diesem Anlass sind insbesondere alle Oldtimer-Liebhaber aus der Region mit historischen Fahrzeugen auf zwei- oder vier Rädern, mit Dampf, Benzin oder Diesel, eingeladen, sich auf den Weg zu den Mobilen Welten zu machen. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung. Ein entsprechenden Vordruck finden Sie als pdf-Download am Ende dieses Artikels).

In lockerer Atmosphäre bei Musik, Speisen und Getränken mit vielen technischen Attraktionen gibt es Gelegenheit gemeinsam einen schönen Tag zu erleben. Zur Unterhaltung sind für Groß und Klein Aktionen geplant, u.a. Kinderrallye, Führungen auf dem Gelände der EilersWerke, VDI-JeTChallenge oder Formula Student Rennwagen.

 

Erste Exponate der zukünftigen Erlebniswelt der Mobilen Welten können zur Saisoneröffnung besichtigt werden.


-        Die Lokomobile "Angelika" von 1922 mit Dampfbetrieb
-        Eine Fahrradsammlung mit Fahrradwerkstatt
-        Eine KFZ Werkstatt mit Tempo Dreirad und NSU Max
-        Eine funktionsfähige Schmiede
-        Das Segelflugzeug Röhnlerche von 1958,

-        Eine Hanomag-Feuerwehr
-        Eine Tankstellenszene
-        Eine besondere Radiosammlung

 

 

12. Februar 2013

Spektakulärer Museumstransfer hat begonnen

           

 

Die Sammlung des Technik- und Verkehrsmuseum in Stade kommt nach Hannover. Der gemeinnützige Förderverein MOBILE WELTEN e.V. übernimmt die Sammlung des Museum im nördlichen Niedersachsen. Erste Sponsoren machen diesen gewaltigen Transfer möglich.

 

Der im November 2011 gegründete Förderverein MOBILE WELTEN e.V. kam gerade noch rechtzeitig. Das Museum in Stade konnte nicht weiterbetrieben werden. Insofern stand die Sammlung vor der Auflösung.

 

Mit Hilfe von Auras Autovermietung, Hannover, der Fahrzeugwerke Bernard Krone, Werlte, der Speditionen Ebeling, Wedemark, und Scheffler, Langenhagen, der IHK Hannover sowie dem Elektro- und Sanitärgroßhandel Wiedemann, Sarstedt, ist nun einer der größten Museumsumzüge der letzten Jahre in Niedersachsen angelaufen. Auf einer rund 3.000 m² großen Ausstellungsfläche warten ca. 10.000 Objekte in Stade auf den Umzug nach Hannover.

 

Die Exponate aus Stade kommen für die entstehende Mobilitäts-Erlebniswelt eigentlich viel zu früh, aber solche Gelegenheiten lassen sich nicht vorher bestimmen. Dazu der Fördervereinsvorsitzende Bernd Lange: "Die Exponatsammlung ist für uns ein Glücksgriff. Ausstellungsgegenstände rund um des Thema Mobilität und historische Werkstätten für Holz, Metall bieten tolle Elemente für die Erlebniswelt, die wir entwickeln. Da gab es kein langes Überlegen, allenfalls hinsichtlich des WIE der nun angelaufenen Umsetzung dieses Mammut-Vorhabens."

 

Spenden zur Unterstützung dieses ambitionierten Vorhabens sind natürlich wichtig und willkommen. Spenden sind aufgrund der Gemeinnützigkeit des Fördervereins steuerlich anzugsfähig.

Aber auch Sachspenden für den Umzug oder tatkräftige Mithilfe ist willkommen.

 

Außerdem sucht der Förderverein noch für ca. 1 bis 2 Jahre Unterstellmöglichkeiten für einen Teil der Exponate..

 

Januar 2013

Übernahme des Exponate des "Technik- und Verkehrsmuseum Stade e.V." beschlossen

Nach Vorgesprächen und Besichtigungen im November und Dezember 2012 ist am 5. Januar 2013 die Vereinbarung mit dem Memorandum of Understanding zwischen dem Verein „Technik- und Verkehrsmuseum Stade e.V.“ und dem Förderverein Mobile Welten  e.V. geschlossen worden.
Von beiden Seiten sowie der Stadt Stade wurde der Umzug der Exponate aus Stade in die Mobilen Welten Hannover, sowie die Übernahme und treuhändische Verwaltung der Stader Sammlung und Dauerleihgaben durch die Mobilen Welten e.V. vereinbart.
Der Vorstand des Fördervereins Mobile Welten e.V. hat am 17. Januar 2013 den einstimmigen Beschluss zur Übernahme gefasst und erste Schritte für den Umzug eingeleitet.

 

30. Juli 2012

Grobkonzept liegt vor

Auf dem Weg zur Ausgestaltung des gemeinnützigen Bereiches der Mobilen Welten hat der Förderverein unter Leitung seines Vorsitzenden Bernd Lange einen weiteren Schritt getan. In den letzten Wochen wurden die bisherigen Ideen, Ansätze und Vorschläge in einem Grobkonzept verarbeitet.

Dieses Papier soll als Grundlage für eine Machbarkeitsstudie dienen, die in den nächsten Wochen in Auftrag gegeben wird und als Ergebnis detailliert über die Möglichkeiten der Umsetzung des gemeinnützigen Teils der Mobilen Welten Bericht abliefern wird.

26. Juni 2012

Neue Homepage online
Schön, dass wir Sie auf unserer neuen Homepage begrüßen dürfen. Hier finden Sie ab sofort aktuelle Informationen rund um das Projekt vom Förderverein Mobile Welten e.V..

Wenn Sie Fragen und Anregungen haben, freuen wir uns über Ihre mail. Kontakt

29. Mai 2012

Gemeinnützigkeit anerkannt

Mit Schreiben vom 29. Mai 2012 hat das Finanzamt-Nord in Hannover der Körperschaft "Verein zur Förderung der Mobile Welten e.V." gemäß der Satzung des Vereins attestiert, ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigte gemeinnützige Zwecke zu verfolgen.

10. Mai 2012

JeT – Challenge präsentiert sich bei den Mobilen Welten“

Anläßlich des Baustellenfestes am 10. Mai 2012 gingen der VDI Bezirksverein Hannover sowie das JeT- Kompetenzzentrum „Mobilität“ an der Berufsbildenden Schule 6 in Hannover mit dem „JeT- Challenge-Cup“ an den Start, bei dem Modellfahrzeuge von Benzin- auf energieeffizienten Elektroantrieb umgerüstet werden.

„Der VDI/JeT-Challenge-Wettbewerb ist genau der richtige Weg, um für technische Berufe zu werben und junge Menschen für Technik zu begeistern“, so Dr. Uwe Groth, JeT-Initiator und Vorsitzender des VDI-Landesverbands in Niedersachsen sowie Vorstandmitglied im Förderverein Mobile e.V..

www.jet-online.net